Großbrand in Pferdegestüt

Bericht in der Brandwacht Heft 05/2013

Feuerinferno auf berühmtem Gestüt

Ein schreckliches Unglück! In der Nacht auf Sonntag, den 04. August, brach ein Feuer auf dem Gestüt der Hengststation Bachl im niederbayerischen Pfarrkirchen aus und kostete 28 Pferden das Leben. Fünf Pferde konnten ca. zweieinhalb Stunden nach Ausbruch des Feuers so gut wie unverletzt von der Feuerwehr aus einem Gewölbe gerettet werden. 200 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen. Nach ersten Erkenntnissen entstand ein Schaden von etwa fünf Millionen Euro. Allein die verendeten Spitzenpferde und Deckhengste hatten einen Wert von bis zu 3,5 Millionen Euro / Von Maximilian Kirschner *

Zum kompletten Bericht gelangen Sie hier

 

 

Bei Flutkatastrophe gefordert

Feuerwehren des Landkreises Rottal-Inn bei Flutkatastrophe enorm gefordert.

KBR Prex und Kreisbrandinspektion ziehen positive Bilanz - Landkreis gut vertreten

Sammeln des 1. Kontingents in PAN zur Abfahrt nach Passau 3Pfarrkirchen: Die Wettervorhersagen Ende Mai ließen ja schon schlimmes befürchten. Wie schwer jedoch vor allem Niederbayern von dieser Jahrhundertflut betroffen sein wird, damit haben nicht einmal die größten Pessimisten gerechnet. Am Sonntag, den 02. Juni wurde in den frühen Morgenstunden in unserem Nachbarlandkreis Passau "Katastrophenalarm" ausgelöst. Gegen 10°°Uhr erreichte die Katastrophenschutzbehörde im Landratsamt Rottal-Inn ein Hilferuf der Passauer Kollegen.

Weiterlesen: Bei Flutkatastrophe gefordert

Gefahrgutunfall Hirschhorn

Bericht in der Brandwacht Heft 02/2012

Bäume verhindern Giftunfall

Hirschhorn, Lkr. Rottal-Inn LKW stürzt eine Uferböschung hinab - Natürliche "Barriere" hielt den mit Gefahrgut beladenen Laster auf - Dennoch Giftalarm für die Gera in NIederbayern - 60 Feuerwehrleute acht Stunden lang im Einsatz / Von Maximilian Kirschner *

Zum kompletten Bericht gelangen hier

 

 

 

 

 

Designed by LernVid.com