Jahreshauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Rottal- Inn

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr wurde im Gasthaus Linke in Neuhofen, Gemeinde Postmünster veranstaltet.    

Nach einer kurzen Begrüßung der Ehrengäste und der anwesenden Jugendwarte durch den Kreisjugendfeuerwehrwart wurde der Tätigkeitsbericht der Kreisjugendfeuerwehr vorgetragen und die Aktivitäten des vergangenen Jahres noch einmal ins Gedächtnis gerufen. Höhepunkte des Berichtsjahres waren das Zeltlager in Mitterskirchen, die Wissensteste, das Jugendwarteseminar und in der Weihnachtszeit die Übergabe des Friedenslichtes unserer Kameraden aus Österreich.

Nach dem Bericht des Kassier und den Prüfbericht der Kassenprüfer konnte die Vorstandschaft von der Versammlung einstimmig entlastet werden.

Der nächste Tagesordnungspunkt war die Verabschiedung des zweiten stellvertretenden Kreisjugendwartes Thomas Gangkofer aus der Feuerwehr Massing, der sein Amt aus persönlichen Gründen niederlegte.

Als nächstes gab es Erfreulicheres, denn die beiden Kreisbrandmeister Kaiser Karl (Triftern) und Kaiser Maximilian (Bad Birnbach) wurden mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Bayern in Silber für ihren langjährigen Einsatz bei Jugendfeuerwehr ausgezeichnet.

Grußworte an die Versammlung wurden vom stellv. Landrat Kurt Vallee, 1.PHK Josef Frei, KBR Renè Lippeck, OAW Erwin Dürnberger (Bez. Braunau) und BJFW Niederbayern Robert Anzenberger gerichtet und die Arbeit der Jugendfeuerwehren von allen positiv bewertet.

 

HVS 2019 1    HVS 2019 2    HVS 2019 3

KJFW S. Schreiner 

 

Im Anschluss gab es noch Informationen für die Jugendwarte, Termine für das heurige Jahr wurden bekannt gegeben und für anstehende Bewerbe geworben. Neues von der Bezirksjugendfeuerwehr berichtete Anzenberger, unter anderem, dass es einheitliche Shirts für die Jugendfeuerwehrler aus Niederbayern geben wird.

Nach dankenden Schlussworten durch den KJFW Schreiner wurde die Versammlung geschlossen.

Schneeschuhwanderung der FF Kirchdorf/ Inn 1/2018

Am  01. Februar reiste die Jugendfeuerwehrgruppe mit sechs Jugendlichen und  Jugendwart aus Kirchdorf am Inn

nach Philippsreut in den bayerischen Wald um gemeinsam ein außergewöhnliches Wochenende zu erleben.

Ebenfalls angereist war eine Jugendfeuerwehrgruppe der FF Obernsees ( Franken). Nach dem Beziehen der

Quartiere galt es für das leibliche Wohl zu sorgen, natürlich wurde sebst gekocht.

Am Abend  ging es bei einer Nachtwanderung noch einmal in die Nacht hinaus. Wieder zurück im  "neuen Zuhause"

wurde der restliche Abend mit Kennlernspiele und gemütichen Zusammensitzen gestaltet. 

Gleich am nächsten Morgen ging es dan richtig los, es wurden zwei Gruppen gebildet, die erste Gruppe Versuchte 

sich im Bierkistensteigen und die zweite Gruppe seilte sich von der Hauswand ab.

Nach dem Mittagsessen startete dann das Schneeschuhwandern, welches mit GPS  Geräten zum Geocaching ausgebaut wurde.

So wanderten sie durch Wälder Richtung tschechische Grenze und darüber hinaus.   Nach etwa 4 Stunden und 10 Kilometer 

Schneestapfen kamen sie bei Dunkelheit und ziemlich erschöpfte wieder in der Unterkunft an.

Nach einem stärkenden Abendessen klang der Tag mit einem gemütlichen Abend aus.

Der letzte Tag begann mit 20 cm Neuschnee, der über Nacht herrunter viel.  Nach dem Frühstück wurde "klar Schiff" gemacht

und nach einem gemeinsamen letzten Spiel galt es von den Freunden aus Franken und von den zwei Betreuerinnen

Janina und Sarah  Abschied zu nehmen und die Heimreise anzutreten. 

 

 

  Schnee1     schnee3

 

schnee4    schnee5

 

 

 

 

 

Friedenslicht Übergabe 2018

Die schon traditionelle Übergabe des Friedenslichtes aus Betlehem, überbracht von den Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Braunau fand in einer besinnlichen Feier am 20.12.2018 in der Stadtpfarrkiche in Simbach a. Inn statt. Mit einem Festzug, angeführt von der Blaskapelle Simbach zog eine große Abordnung aus Österreich mit dem Friedenslicht vom Bürgerhaus zur Stadtpfarrkiche. Die Jugendlichen aus unserem Landkreis bildeten ein Spalier mit 60 Fackelträgern um den Gästen aus den  

kirche 2018               kirche 20182                                                                                

Bezirk Braunau den Weg auszuleuchten. An der Kirche angekommen wurden alle angewesenden Feuerwehler von den anwesenden Geistlichen abgeholt und die Kirche geführt. Mit einer festlichen Andacht wurde das Friedenslicht von den österreichischen Kameraden an die Jugendfeuerwehr unseres Landkreises übergeben Musikalisch begleitet wurde diese festliche Andacht vom Chor Jonathan aus Wittibreut. Anschließend brachten die Jugendgruppen aus dem ganzen Landkreis das Licht zu ihren Pfarreien nach Hause um es dort wieder weiter an die ganze Bevölkerung zu verteilen. 

Designed by LernVid.com