Zuschuss

Zuschuss für Jugendfeuerwehr
 
Viel Zeit und Aufwand investieren die Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises in ihren Nachwuchs. Daher unterstützt die Kreisjugendfeuerwehr Rottal-Inn die Anschaffung einer persönlichen Schutzausrüstung der Feuerwehranwärter.
Zur Förderung, steht im Landkreis, seit August 2013 ein beträchtliches Budget zur Verfügung.
 
Bezuschusst werden derzeit:2013090500120130905002
 
 Überjacke / Jugendparka mit 21 Euro je Jacke
 
Jugendfeuerwehr-Handschuhe mit 5 Euro je Paar 
      Ausnahme:   Jugendfeuerwehr-(Rinds-)lederhandschuh mit 2,50 Euro je Paar
 
Um den Zuschuss zu erhalten senden Sie einfach eine Kopie der Beschaffungsrechnung und die Kontonummer, auf welche der Zuschuss gebucht werden soll, per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
Für Fragen zu den Zuschüssen stehen Ihnen der Kassier und der Kreisjugendwart gerne zur Verfügung.
 

Infos des KUVB bezüglich Berufsfeuerwehrtage

Werte Kameradinnen und Kameraden,

da das Interesse an "24-Stunden-Übungen" bei den Jugendgruppen der Feuerwehren stark zunimmt, habe ich mich insbesondere im Hinblick auf den Versicherungsschutz und die Fragen der allgemeinen Ausgestaltung von solchen Veranstaltungen, ncohmal mit einer Anfrage an die Kommunale Unfallversicherung Bayern (KUVB) gewandt.

Die nachstehende Antwort nebst Anlagen leite ich Euch hiermit mit der Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung zu.

Es ist eine ganze Reihe von Beispielen dargestellt, was zulässiger Weise gemacht werden kann und welche Tätigkeiten bzw. Szenarien im wohlverstandenen Interesse der Jugendlichen aus Sicht der KUVB nicht zulässig sind.

Wir alle (= die Führungskräfte und auch die Jugendwartinnen/-warte) haben eine große Verantwortung für die körperliche und seelische Unversehrtheit und die Gesundheit der uns anvertrauten Jugendlichen. Und wir müssen schon aus diesem Grund darauf achten, dass Jugendliche nicht überforert werden oder Sachen machen, die den Jugendschutzvorschriften entgegen laufen. Dabei besteht auch eine gesetzliche Haftbarkeit (zivil- und strafrechtlich) der Verantwortlichen, wenn die zulässigen Grenzen nicht eingehalten würden.

Weiterlesen: Infos des KUVB bezüglich Berufsfeuerwehrtage

Designed by LernVid.com