Ein Lichtstrahl in einer friedlosen Zeit

20121224001Simbach. Großer Bahnhof für den Weihnachtsbrauch "Friedenslicht". Mehrere hundert Jungfeuerwehrler beiderseits des Inns waren bei der Lichtübergabe im Rahmen eines Wortgottesdienstes in der Simbacher Stadtpfarrkirche, zelebriert von Prälat Alois Messerer und seinem Braunauer Kollegen Dechant Monsignore Stefan Hofer, zugegen.

"Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht", so der Prälat in seinen Eingangsworten. Schon vor 2000 Jahren habe einer ein Licht in einer Welt der Unterdrückung verheißen. Trotz allem Dunkel heute mit Afghanistan, Irak, Palästina wolle man ein Licht der Hoffnung und des Friedens anzünden und an andere weitergeben: Jesus.

Der Simbacher Kirchenplatz und ein weiterer Parkplatz waren voll mit Feuerwehrfahrzeugen. Die Jugendwehr des Bezirks Braunau, mit Jugendwarten und Feuerwehrführung, war unter Musikbegleitung durch die Kapelle Willi Danninger und eingerahmt von Fackelträgern zur Kirche marschiert. Dort warteten bereits die bayerischen Kollegen zum Einzug in die Kirche unter den Orgelklängen von Monika Leitl.

Weiterlesen: Ein Lichtstrahl in einer friedlosen Zeit

Dritter Wissenstest in Langeneck

20130808116Am 26. Oktober 2012 fand nun im Gasthaus Wirtsbauer in Langeneck, Markt Tann, der dritte und letzte Wissenstesttermin für das Jahr 2012 statt.

An diesem Termin nahmen 194 Jugendliche teil, welche alle die gestellten Aufgaben bravourös meisterten. Wie schon bei den beiden Terminen zuvor wurden die Jugendlichen von ihren Ausbildern gut auf diesen Test vorbereitet.c

Weiterlesen: Dritter Wissenstest in Langeneck

Zweiter Wissenstesttermin in Rimbach abgehalten

20130808115Wie schon angekündigt, fand der zweite von drei Wissenstestterminen am 12. Oktober 2012 in Rimbach, Gasthaus Forstner, statt.

Zu diesem Termin fanden sich 152 Jugendliche, davon 27 weibliche und 125 männliche Feuerwehranwärter, ein um den Wissenstest zu absolvieren.Wie schon beim ersten Termin wurden die Jugendlichen von ihren Ausbildern gut auf diesen Test vorbereitet, sodass alle Prüflinge die Prüfung mit Pravur bestehen konnten.

Stufe 1 absolvierten 48 Jugendliche, Stufe 2 bestanden 44 Jugendliche, 40 Jugendliche meisterten die Stufe 3. Die höchste Stufe, die Stufe 4, erwarben 20 Jugendliche. Eine Wertschätzung der Gemeinde Rimbach für die Jugendarbeit der Feuerwehren bewies Bürgermeister Josef Maierhofer durch seine Anwesenheit und die erbrachten Grußworte.

Designed by LernVid.com