Gewalt gegen Einsatzkräfte - leider auch bei uns vor Ort!

Beim Faschingszug in Triftern wurde leider ein Feuerwehrmann angegriffen und verletzt.

Der Feuerwehrmann und die Gemeinde haben Anzeige erstattet.

 

- Gewalt gegen Einsatzkräfte geht gar nicht -
alle unsere Feuerwehrmitglieder sind ehrenamtlich
und machen den Dienst in ihrer Freizeit zum Wohle aller
nicht nur im Brandeinsatz und bei Verkehrsunfällen, sondern eben auch damit Veranstaltungen wie ein Faschingszug abgehalten werden können.

 

Hier der Bericht von "Rundherum":

Liebe Leserinnen und Leser, 

dass der Faschingszug für Anwohner, BRK, Bauhofmitarbeiter, Feuerwehr, Polizei und natürlich für die Trifteraner eine extreme gemeinsame Anstrengung und Herausforderung ist, ist uns allen klar. Aber wenn dann die bunten Wägen durch unseren Markt ziehen, die Kinder mit lachenden Augen und verkleidet die Bonbons einsammeln und die Erwachsenen gemeinsam den Fasching feiern, ist es den Aufwand doch jedes Jahr wieder wert. 

Zwischenfälle gab und gibt es jedes Jahr wieder – mal mehr und mal weniger. Meistens sind sie leider dem exzessiven Alkoholgenuss und dem Überschätzen der eigenen Promilleverträglichkeit geschuldet. Und natürlich ist es immer einfach zu sagen „beim Trifterner Faschingszug ist ja immer wieder was“ oder auch „typisch Triftern“. Dabei sollte man allerdings nicht außer Acht lassen, dass bei uns immer der erste Faschingszug des Landkreises stattfindet. Umliegende Faschingsgesellschaften können sich in Triftern umsehen und können gegebenenfalls auffällige Gruppen und Wägen von ihren Faschingszügen ausschließen – diese Möglichkeit haben die Trifteraner nicht. 

Im Jahr 2022 registrierte die Polizei in Deutschland 2570 Gewalttaten gegen Feuerwehr und sonstige Rettungsdienste. 650 von diesen Fällen gingen gegen Feuerwehrleute. Selbstredend ist jeder einzelne dieser Fälle einer zu viel. Unabhängig davon wie hoch diese Zahl für 2024 ausfallen wird – eine davon wird aus Triftern gemeldet worden sein.

Während seines Einsatzes als Einsatzleiter wurde ein Feuerwehrmann aus Triftern von hinten angegriffen, zu Boden geworfen und mit Füßen über und auf seinen Körper getreten. Die Folge waren diverse Prellungen am Rücken und an der Halswirbelsäule, ein kaputter Piepser, dreckige Einsatzkleidung. Glück im Unglück, dass er auf einer Wiese und nicht auf der Straße angegriffen wurde. „Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn der Untergrund nicht weich gewesen wäre“ sagte der Arzt in der Notaufnahme wortwörtlich.

Was bleibt, ist die bittere Erkenntnis für alle Mitwirkenden an solchen Veranstaltungen: die Einsatzkleidung schützt nicht vor körperlichen Angriffen. Was wir sonst fassungslos von Berlin oder Köln in den Nachrichten gehört oder gesehen haben, ist nun in Triftern passiert. 

Egal welche Einsatzkraft und egal welche Funktion - Gewalt gegen Einsatzkräfte ist ein absolutes No Go! Unsere Feuerwehren sind Ehrenamtliche Männer und Frauen, die sich für unsere Sicherheit in den Einsatz begeben und sich der Gefahr sehr bewusst sind. Allerdings nicht, wenn sie von hinten umgetreten werden und keine Chance haben zu reagieren oder sich aus der Gefahrenzone zu bringen. 

Die Trifterner Bürgermeisterin Edith Lirsch hat sich umgehend nach Kenntnisnahme mit dem Feuerwehrmann zu einem persönlichen Gespräch getroffen und ihm ihre volle Unterstützung zugesagt.

Wer zu dieser gefährlichen Körperverletzung Angaben machen kann, möchte sich bitte an die Polizeiinspektion Pfarrkirchen wenden.

BrassWiesnFestival 2024 – Rabatt für Feuerwehrdienstleistende

Vom 1. bis 4. August 2024 findet wieder das Brass Wiesn Festival statt, Headliner sind LaBrassBanda (Freitag) und Seiler & Speer (Samstag).

image


Für Feuerwehrdienstleistende (und deren Angehörige/ Freunde, die sie zum Festival begleiten) gibt es mit unserem Rabattcode 10% auf alle Tickets.

Infos und Ticketbuchung unter https://brasswiesn.de/
Rabattcode: ???? kann über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefragt werden.
Gebt den Rabattcode im Warenkorb unter „Gutscheincode hinzufügen“ ein. Der finale Betrag abzüglich des Rabattes wird erst beim finalen Prüfungsbildschirm der Bestellung angezeigt. Der Rabattcode ist ab sofort gültig.

 

Neue Mitglieder-App für die Bayerischen Feuerwehren

Liebe Kameradinnen und Kameraden,ConntactApp

der Landesfeuerwehrverband Bayern lädt Euch ein, die neue Mitglieder-App für die bayerischen Feuerwehren zu nutzen.

Die App soll euch dabei unterstützen, mit anderen Feuerwehrleuten in Kontakt zu treten, wichtige Informationen zu erhalten und auf dem Laufenden zu bleiben. Als Mitglieder seid ihr ein wertvoller Teil der Feuerwehr, und wir schätzen euer Engagement und eure Bereitschaft, in Notfällen Hilfe zu leisten. Die App ist eine großartige Plattform, um eure Erfahrungen zu teilen, Wissen auszutauschen und gemeinsam daran zu arbeiten, unsere Gemeinschaft sicherer zu machen.

Die App ist für alle Feuerwehrangehörigen der Mitgliedsfeuerwehren zugänglich und dauerhaft kostenfrei. In der App könnt ihr euch mit Feuerwehrleuten in ganz Bayern vernetzen, auf verschiedenen Ebenen (KFV/SFV, BFV, Fachebenen etc.) austauschen, ihr findet wichtige Dokumente, eine Karte aller FF u.v.m.

So kommst du in die App:

1) App laden:

Apple: https://apps.apple.com/de/app/lfv-bayern/id6450505302

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=app.connact.bayern

Web: https://lfvbayern.connact.app

2) Registrieren:

Klicke auf Registrierung "MIT Einladungscode" und registriere dich mit folgendem Einladungscode:

EINLADUNGSCODE erhält man über seinen Kommandanten oder Vorstand. Der Einladungscode wurde ihnen per E-Mail mitgeteilt.

Innerhalb deiner Feuerwehr kannst du diese Information gerne weitergeben.

Bei Fragen zur App kannst du dich an den Dienstleister der App (Connact GmbH; Jonathan Hildebrand; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; +49 170 49 805 94) wenden.

Viel Spaß beim Vernetzen und Ausprobieren der App!

Designed by LernVid.com