Kreisbrandrätetagung 2016

Für die Gesellschaft von allergrößter Wichtigkeit

Frühjahrsdienstversammlung der niederbayerischen Kreis- und Stadtbrandräte im Landratsamt – Feuerbeschau bleibt aktuelles Thema

KreisbrandrtetagungPfarrkirchen. Die Feuerwehren sind ein unentbehrliches Glied in der Kette der Sicherheit: So der einstimmige Tenor bei der Frühjahrsdienstversammlung der niederbayerischen Kreis- und Stadtbrandräte, die gestern im Sitzungssaal des Landratsamtes stattfand.

Weiterlesen: Kreisbrandrätetagung 2016

Kommandanten- und Kreisfeuerwehrverbandsversammlung 2016

Rund um die Uhr für Menschen in Not bereit

Feuerwehrkommandanten hören bei ihrer Jahreshauptversammlung viel Lob für die Arbeit der Aktiven

 

ausgeschiedene KommandantenPfarrkirchen. Bis auf den letzten Platz besetzt war die Stadthalle anlässlich der Kommandanten- und Verbandsversammlung der Landkreisfeuerwehren. Geehrt wurden Menschen, die sich um die Feuerwehr verdient gemacht haben, darunter ausgeschiedene Kommandanten, deren Nachfolger offiziell vorgestellt wurden.

Routiniert moderiert wurde die Versammlung von Kreisbrandrat Johann Prex, der zunächst zu einem Totengedenken aufrief. Stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner erinnerte in ihrem Grußwort dann an die Leistungen der Feuerwehren im vergangenen Jahr, insbesondere auch bei der Bewältigung des Flüchtlingsansturms an den Grenzübergängen in Ering und Simbach a. Inn. Die Feuerwehren hätten mit den anderen Hilfsorganisationen beigetragen, diese große Aufgabe zu stemmen.

Weiterlesen: Kommandanten- und Kreisfeuerwehrverbandsversammlung 2016

Umrüstung Digitalfunk

Digitalfunk: Umrüstung bei Feuerwehren ist angelaufen

Nach jahrelangem Warten: Feuerwehren rüsten auf Digitalfunk um - Geräteeinbau und Schulungen laufen

Digitalfung Schaitl Hans

Rottal-Inn. Nach über zehn Jahren ist es nun so weit: die Feuerwehren im Landkreis rüsten auf die digitale Funktechnik um. 250 Geräte für Fahrzeuge sowie 1000 Handgeräte sind ausgeliefert, der Einbau soll bis Ende 2016 abgeschlossen sein. Die Ausschreibung für die Beschaffung wurde ILS-weit durchgeführt, die Gemeinden haben über das Landratsamt die Anzahl der Fahrzeug- und Handgeräte geordert, die zum kompletten Ersatz der vorhandenen Funkausrüstung nötig war. In einigen Kommunen, darunter die Marktgemeinde Arnstorf, ist diese Arbeit für die 13 Einsatzfahrzeuge der sieben Wehren seit 28. Februar erledigt.

Unter Leitung von KBM Helmut Schaitl zusammen mit den Funkausbildern finden derzeit im Brandbezirk 3/4 auch schon die notwendigen Schulungen statt. „Bei der Stützpunktwehr Arnstorf sind 20 Mann und bei der Wehr Mariakirchen 16 Einsatzkräfte bereits fit im Umgang mit der neuen Technik“, berichtet er. Im Verlauf von vier Stunden stehen bei dieser Endanwenderschulung Theorie und Praxis auf dem Stundenplan. Nach 75 Minuten Präsentation und Grundlagenvortrag geht es mit der theoretischen Einweisung in die digitale Funktechnik weiter, dann folgt die Praxis am Handsprechfunkgerät wie auch am fest eingebauten Fahrzeugfunkgerät.

Weiterlesen: Umrüstung Digitalfunk

Designed by LernVid.com